Links zum Thema Native Advertising

Insbesondere in der Werbebranche ist Native Advertsing Thema von Beiträgen auf Blogs und Unternehmenswebseiten. Hier eine Auswahl von Artikeln zur Definition von Native Advertising und zu Chancen und Gefahren der neuen Werbeform aus Sicht der Werbebranche:

  • Definition, Chancen und Gefahren, dargelegt im Blog der Zürcher Online-Marketing-Agentur Xeit GmbH: Link zum Beitrag
  • Das Gleiche, einfach im Glossar der New Yorker Online-Werbeagentur Blue Fountain Media: Link zum Beitrag
  • Video der Non-Profit-Organisation Interactive Advertising Bureau (IAB), das die Funktionsweise und die Absicht von Native Ads erklärt: Link zum Beitrag
  • Der Branchenverband IAB Switzerland liefert im Artikel «Alter Wein in neuen Schläuchen» in Kurzform eine Begriffsdefinition, listet die Vor- und Nachteile von Native Advertising auf und zählt verschiedene Formen der neuen Werbeform auf: Link zum Beitrag
  • Das US-amerikanische Werbesoftware-Unternehmen Sharethrough erklärt Form und Funktion von Native Ads, gibt einen Überblick über Plattformen, die diese Art der Werbung bereits nutzen, greift die verschiedenen Integrationsarten auf und liefert zudem zahlreiche Infografiken zum Thema sowie Beispiele: Link zum Beitrag
  • Beitrag von Stefan Amling, der insbesondere die Möglichkeiten von Native Advertising für mittelständische Unternehmen (KMU) aufzeigt: Link zum Beitrag
  • Auf dem Portal Internetworld.de werden im Artikel «Wie Native Advertising ankommt» die Ergebnisse einer neuropsychologischer Studie zu Native Advertising aufgegriffen: Link zum Beitrag
  • Auf der Webseite des Magazins «Marketing & Kommunikation» äussern sich drei Vertreter von Schweizer PR-Agenturen zu Chancen und Hürden von Native Advertising: Link zum Beitrag

 

Aber auch in diverse Medien war und ist Native Advertising immer wieder ein Thema. Hier eine Auswahl von lesenswerten Artikeln zum Thema:

  • Erif Griffith geht im US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin «Fortune» der Frage nach, ob Native Advertsing funktioniert: Link zum Artikel
  • Im Medienmagazin «Medienwoche» greift Nick Lüthi die Problematik auf, wenn die gleichen Personen redaktionelle Beiträge und Texte im Auftrag von Werbekunden schreiben müssen, wie dies etwa beim Onlineportal Watson der Fall ist: Link zum Artikel
  • Da lohnt es sich auch nachzulesen, wie Watson selbst mit den Fragen rund um Native Advertising umgeht: Link zum Artikel
  • Im Magazin «New York» verbreitet Andrew Rice die These, dass Buzzfeed gleichermassen die Probleme des Journalismus und der Werbebranche gelöst haben könnte: Link zum Artikel
  • Die «Neue Zürcher Zeitung» greift das Angebot des US-amerikanischen Magazins «Forbes» auf, bei dem Werbekunden weitgehende Publikationsmöglichkeiten im redaktionellen Umfeld bekommen: Link zum Artikel
  • Die «Taz» bezeichnet Native Advertising als Traum für die Werbenden – und als Gefahr für die Journalisten, weil sie damit überflüssig werden: Link zum Artikel
  • Für Ulrich Clauss von der «Welt» ist das Verwischen von Grenzen zwischen Werbung und Information und die Gefahr des Verlusts der journalistischen Glaubwürdigkeit nichts Neues – allerdings sei das Problem noch nie so virulent gewesen wie jetzt mit dem Aufkommen von Native Advertising: Link zum Artikel
  • Ebenfalls in der «Welt» wird das Beispiel des US-amerikanischen Sportmagazins «Sports Illustrated» aufgegriffen, wo Journalisten danach beurteilt werden, wie gut ihre Beiträge den Werbekunden gefallen: Link zum Artikel

Danias Dietziker, Jürg Rüttimann